Kinderwiese Iserlohn

Tagesbetreuung für Kinder durch Signe und Michael Krähling

Tal der KönigeIserlohn. (PM Stadt Is.)Der Stadtteil Nußberg hat einen neuen Spielplatz: Am Freitag, 1. Juli, um 15 Uhr, wird Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens das „Tal der Könige“ an der Königsberger Straße eröffnen und offiziell zum Spielen freigeben. Alle Kinder mit ihren Eltern, Geschwistern und Freunden und alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.

Im April letzten Jahres hatte das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Iserlohn zu einer Planungswerkstatt auf dem Spielplatz „Königsberger Straße“ eingeladen, bei der zahlreiche Kinder aus der Umgebung mitgemacht haben. Aus ihren Ideen und Wünschen haben sie ein Modell erarbeitet, das danach in einer einjährigen Bauphase in die Wirklichkeit umgesetzt wurde.

Am kommenden Freitag wird das „Tal der Könige“ nun der Öffentlichkeit präsentiert. Die Besucher erwartet ein attraktives Rahmenprogramm, das von der Spielplatzpatin Frau Pipiras und weiteren engagierten Anwohnern in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendbüro und Jugendlichen des Kinder- und Jugendrates geplant und durchgeführt wird:
Spannend wird es bestimmt bei dem kleinen Streetsoccer-Turnier, das auf dem neuen multifunktionalen Spielfeld stattfindet. Anmeldungen dafür werden von 14.45 bis 15.15 Uhr direkt auf dem Spielfeld entgegen genommen. Für Spiel und Spaß sorgen zudem das Spielmobil „Flitzepee“, eine Kinderschmink-Aktion sowie verschiedene Kreativangebote.

Die Offene Ganztagsgrundschule Nußberg ist ebenfalls mit von der Partie und erwartet die Kids mit einem Maltisch.

Außerdem werden die ortsansässigen Kindertagespflegestellen vor Ort sein.

Alle Kinder sind herzlich eingeladen, die verschiedenen Spiel- und Mitmachaktionen zu durchlaufen und die neu installierten Spielgeräte auszuprobieren. Für das leibliche Wohl wird mit leckerem Kuchen und Knabbereien, die die Anwohner beisteuern, gesorgt.

kindertagespflegebüroIserlohn. (PM Stadt Is.) Am Dienstag, 7. Juni, beginnt um 15.30 Uhr im Städtischen Familienzentrum „Die Wilde 13“ in Hennen eine Informationsveranstaltung zum Thema Kindertagespflege. Herzlich dazu eingeladen sind alle interessierten Eltern, die auf der Suche nach einer geeigneten Tagesmutter oder einem Tagesvater sind.

In einem Film wird das Aufgaben- und Arbeitsfeld von Tagesmüttern bzw. Tagesvätern mit den geforderten Qualitätsmerkmalen vorgestellt. Weitere Themen sind unter anderem die Kosten der Tagespflege oder wann ein Anspruch für einen Betreuungsplatz besteht. Referentin ist Daniela Funke, Fachberaterin der AWO, Kindertagespflegebüro Altena.

Für weitere Informationen und Anmeldungen können sich interessierte Eltern an Sigrid Heimann vom Familienzentrum, Rauhkampweg 2, Telefon 02304 / 50342, wenden. Anmeldeschluss ist am 6. Juni.

Tal der KönigeSeit einigen Monaten wird der Spielplatz im Ortsteil Nußberg an der Königsberger Straße fast komplett umgebaut.

Dort wo einst ein Bolzplatz war, entsteht nun ein kleinerer und zudem leicht versetzter Mehrzwecksportplatz, ähnlich dem auf dem Spielplatz am Grüner Weg. Neue Kletter- und Spielgeräte sorgen neben den neu gestalteten Wegen für frischen Wind im Tal der Könige.

Der Name Tal der Könige ist aufgrund der talförmigen Lage und in Anlehnung an die Königsberger Straße entstanden. In die Planungen waren auch zahlreiche Kinder mit einbezogen.
Letztendlich wird nun eine, gegenüber den ursprünglichen Planungen, finanziell etwas abgespeckte Version erstellt.

Die in die Jahre gekommenen Spielgeräte hätten ohnehin erneuert werden müssen. In den letzten Jahren war der Spielplatz immer wieder ein Gesprächsthema unter den Nußbergern. Diverse Jugend-Straßenmannschaften nutzten den alten Bolzplatz gerade am Wochenende immer wieder, was einige Kinder vom Zutritte eher abschreckte und dem einen oder anderen Anwohner zu laut war. Viele Eltern beklagten zudem die extreme Verunreinigung durch Hundekot.

Der Spielplatz wird vor allem durch zahlreiche ortsansässige Kinder genutzt. Aber auch Tagesmütter/Tagesväter nutzen den Spielplatz sehr gerne mit den Kleinsten. Die angeschlossene OGS darf das Gelände ebenfalls mitbenutzen. Aufgrund der neuen Gestaltung sollte nun auch eine Beaufsichtigung der OGS-Kinder durch das OGS-Personal auf dem ganzen Spielplatz leichter möglich sein.

Ob man das Problem des Hundekots nun auch in den Griff bekommt, darf zumindest leise bezweifelt werden. Alle mündlichen Appelle und Hinweisschilder wurden in der Vergangenheit von einigen Hundehaltern trotzdem ignoriert.

Offizielle eröffnet werden soll das Tal der Könige voraussichtlich Mitte Juni. Ein Spielplatzfest ist in Planung. Nähere Infos folgen.

 

Iserlohn. Das Grüne Klassenzimmer des Naturschutzbundes Deutschland NABU Märkischer Kreis präsentiert in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt Iserlohn „Die Kleinen Honigdiebe“, frei nach Wilhelm Busch. Gespielt wird das Theaterstück für Menschen ab sechs Jahren von der Berliner Theatergruppe „The Wild Bunch“ auf dem Stiftungshof am Zollhausweg 2.

Neben verschiedenen Aufführungen für Schulklassen werden am Mittwoch, 1., und Donnerstag, 2. Juni, jeweils um 16 Uhr Familienvorstellungen angeboten.
Der Eintritt kostet vier Euro für Kinder und sechs Euro für Erwachsene.
Jeweils vor und nach dem Theaterstück kann der Stiftungshof besichtigt werden. Eine kleine Imkerausstellung mit Bienenschaukasten rundet das Angebot ab.
Weitre Informationen gibt es bei Tanja Janke im Kinder- und Jugendbüro im Rathaus am Schillerplatz (Erdgeschoss, Zimmer 2), Telefon 02371 / 217-2239.

ErbenbergIserlohn. (PM Stadt Is.) Im Elterncafé des städtischen Familienzentrums „Die Kleinen vom Erbenberg“ am Donnerstag, 19. Mai, von 9 bis 11 Uhr, geht es um das Thema „Wie schalte ich ab?“.

Zentrumsleiterin Annette Pruß und ihr Team laden alle interessierten Eltern herzlich dazu ein. Ziel ist es, Wege aufzuzeigen, wie sich Mütter und Väter im Alltag mit Hausarbeit und Kinderbetreuung kleine Freiräume schaffen können, um durchzuatmen und neue Kraft zu finden. Referentin ist Annette Schutzeichel von der Katholischen Bildungsstätte für Erwachsenen- und Familienbildung Arnsberg.

Weitere Informationen gibt’s im Familenzentrum, Am Erbenberg 83, Telefon 02371 / 32194.